Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
4. April 2014:

Polizei: Rote Kelle im Kreistag für die Landesregierung


Der Plöner Kreistag lehnt die "Reform"-Pläne zur Polizei ab. Für einen entsprechenden Antrag der CDU- und der UWG-Kreistagsfraktion stimmten 22 Abgeordnete, 19 stimmten dagegen, 2 Abgeordnete enthielten sich. Der Wortlaut des Beschlusses: "Der Kreistag fordert das Innenministerium auf, die von der Führung der Polizeidirektion Kiel vorgeschlagene Auflösung der Polizeistationen und die Verlagerung der Planstellen nach Kiel nicht durchzuführen und neue Verhandlungen mit dem Kreis Plön aufzunehmen."



29. März 2014:

Die Polizeistation in Laboe MUSS erhalten bleiben


Seit 2005 steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche in Schleswig-Holstein kontinuierlich (plus 54 %). Tages-Wohnungseinbrüche sind seit 2005 ebenfalls sieben Mal in Folge gestiegen. Das Risiko, Opfer eines Wohnungseinbruches zu werden, ist in Schleswig-Holstein 6-fach höher als in Bayern.



26. März 2014:

CDU-Fraktion: Kürzung um knapp 13 Lehrerstellen an Kreisgymnasien nicht hinnehmbar


Laut Planstellenzuweisungsverfahren (PZV) werden die Gymnasien im Kreis Plön 12,9 Planstellen für Lehrkräfte im kommenden Schuljahr abbauen müssen. Das Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasium in Lütjenburg verliert 2,1, die Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf 3,0 und das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz 3,6 Stellen. Am härtesten trifft es das Gymnasium Schloss Plön, dem vom Ministerium 4,2 Lehrerstellen gestrichen werden.



26. März 2014:

Kreis-CDU freut sich über Schatzmeister-Nominierung von Dr. Philipp Murmann


"Wir freuen uns, dass unser Bundestagsabgeordneter Dr. Philipp Murmann vom Präsidium der CDU Deutschlands auf Vorschlag der Vorsitzenden Dr. Angela Merkel für das Amt des Bundesschatzmeisters nominiert wurde und wünschen ihm viel Erfolg für seine Wahl auf dem Bundesparteitag am 5. April in Berlin!", so der Plöner CDU-Kreisvorsitzende Peter Sönnichsen.



11. März 2014:

CDU diskutiert Polizei und LEP


Der Arbeitskreis "Innen und Recht" der Kreis-CDU kommt am Montag, 17. März 2014, 19.00 Uhr in Laboe, "Seeterassen", Strandstraße zu einer Sitzung zusammen. Im Mittelpunkt stehen die beiden aktuellen Themen Polizei und Landesentwicklungsplan (LEP). Nach einer Einführung durch die stellv. CDU-Kreisvorsitzenden Stefan Leyk und Werner Kalinka schließt sich eine Diskussion an. Die Sitzung ist öffentlich.



26. Februar 2014:

Blöcker und Peetz zum Inklusionsurteil: Zügige Kostenübernahme und Strukturerhalt durch das Land


Das Landessozialgerichtsurteil zur Übernahme der Inklusionskosten durch das Land wird den Kreis Plön als Schulträger im Kreis Plön spürbar entlasten. Im Jahr 2012 fielen rd. 780.000 € Kosten für Integrationshelfer in Regel- und Förderschulen an. Dieses Urteil bestätigt die Haltung der CDU-Kreistagsfraktion, die bereits im Rahmen des neuen Schulgesetzes den Finanzierungsvorbehalt von Inklusionsmaßnahmen kritisiert und Konnexität angemahnt hatte.



20. Februar 2014:

Peetz: Rot/Grün/SSW kürzen bei Umweltberatung an Schulen


Die 16 Stellen der "Kreisfachberatungen Natur, Umwelt und Bildung für nachhaltige Erziehung (BNE)" in jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt im Land werden zum 1. August 2014 nicht wiederbesetzt. Entsprechend fortgebildete Lehrkräfte waren bislang in dieser Funktion eingesetzt. Stattdessen soll ihre Tätigkeit für die "Initiative Zukunftsschule.SH" durch fünf "Regionalkoordinatoren" für den Bereich BNE ersetzt werden. Diese sollen entsprechende "Fortbildungsplattformen" aufbauen. "Zukunftsschule.SH" wird vom landeseigenen Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH) getragen und projektiert und durch die Sparkassen im Land gefördert.



18. Februar 2014:

FWG-Spitze verliert an Glaubwürdigkeit


"Die FWG-Spitze hat an Glaubwürdigkeit verloren. Die Fraktionsvorsitzende Bettina Hansen äußert Skepsis gegenüber der Einrichtung neuer Oberstufen im Kreis, stimmt aber bei der entscheidenden Abstimmung im Kreistag dafür", so Kreistagsabgeordnete Hildegard Mersmann. Wenn der FWG die Koalitions-Treue zu SPD und Grünen wichtiger als die Sache sei, sei dies auch eine Aussage.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017