Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
12. Juni 2013:

Pressemitteilung CDU-Frakion Laboe


Nach konstruktiven Diskussionen hat sich am 11.06.2013 die neue Fraktion der CDU Laboe konstituiert. Sie setzt sich aus den Gemeindevertretern Hubertus Döttelbeck, Jörg Erdmann, Horst Etmanski, Annette Kleinfeld, Carsten Leonhardt und Günter Petrowski, sowie den designierten bürgerlichen Mitgliedern Uwe Dierck, Sascha Diercks, Margret Diekötter, Frank Krolgowski, Hans-Helmut Lucht, Birger Möller, Bernd Wackernagel, Eva Wenzel und Rudolf Wimber zusammen.



16. Mai 2013:

SPD-Pläne dienen nicht der Sicherheit


"Die Existenz von 8 Polizeistationen im Kreis Plön ist akut gefährdet", so der stellv. CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka. In Beantwortung einer Kleinen Anfrage (Drucksache 18/767) der CDU-Landtagsabgeordneten Astrid Damerow und Petra Nicolaisen hatte Innenminister Andreas Breitner (SPD) mitgeteilt, für die Polizeidienststellen Ascheberg, Kirchbarkau, Wankendorf, Probsteierhagen, Laboe, Hohwacht, Selent und Schönkirchen werde "aktuell eine Zusammenlegung oder Schließung diskutiert".



10. Mai 2013:

Der Referentenentwurf zur Schulgesetzänderung verschärft die Verunsicherung an den Schulen!


Die CDU im Kreis Plön kritisiert massiv den Referentenentwurf zur Änderung des Schulgesetzes, nach dem der Bestandsschutz der G9-Gymnasien infrage gestellt und "Unterricht in binnendifferenzierender Form" an Gemeinschaftsschulen verpflichtend wird. Auch die Abschaffung der Schulform "Regionalschule" ist demnach beschlossene Sache, ohne dass z.B. mit den Schulleitungen und Trägern ernsthaft darüber diskutiert worden wäre.



8. Mai 2013:

Mitgliederboom bei der CDU im Kreis Plön – Peter Sönnichsen: „Die Kommunalwahl kann kommen - wir sind sehr gut aufgestellt!“


Der Plöner Kreisgeschäftsführer der CDU, André Jagusch, hatte neben dem Tagesgeschäft und den Vorbereitungen zur Kommunalwahl in den letzten Wochen viel damit zu tun, Mitgliedsausweise an Neumitglieder zu versenden – Hintergrund ist nicht weniger als ein Beitrittsboom.



26. April 2013:

SPD will beim Polizei-Thema ablenken


"Die gereizte Reaktion der SPD zeigt doch nur, wie sehr sie getroffen ist und schwimmt", so der Kreistagsabgeordnete Werner Kalinka zur Kritik der SPD-Kreistagsfraktion (stellv. Fraktionsvorsitzender Walter Riecken) an der Initiative der CDU-Kreistagsfraktion zur Stärkung der Polizei im Kreis.



22. April 2013:

Kalinka: Polizei vor Ort muss bleiben


Als "Engagement für die Sicherheit vor Ort" hat der CDU-Kreistagsabgeordnete Werner Kalinka den Beschluss des Kreistages bezeichnet, in dem dieser auf CDU-Antrag die Landesregierung auffordert, keine weiteren Polizeistationen im Kreis Plön zu schließen und die Zahl der Polizeibeamten im Kreis Plön nicht zu reduzieren. Es sei bedauerlich, dass die SPD im Kreistag gegen den Antrag gestimmt hatte.



19. April 2013:

CDU-Initiativen im Kreistag erfolgreich


Die CDU-Kreistagsfraktion ist sehr zufrieden mit den Beschlüssen des Plöner Kreistages in dessen jüngster Sitzung vom 18. April 2013. Fraktionschef Thomas Hansen sagte, der Kreistag habe zum Notarzt-Thema, zur Inneren Sicherheit im Kreis, zum Gewerbegebiet Schwentinental und zum Erhalt kleinerer Schulen im Kreis wichtige Beschlüsse gefasst.



17. April 2013:

Kalinka: Klares Nein zu Fracking


Eine klare Absage hat der Kreistagsabgeordnete Werner Kalinka Überlegungen erteilt, durch das Fracking-Verfahren Erdgas und Erdöl zu gewinnen. Der Einsatz von chemischen Substanzen unter der Erde sei unkalkulierbar und nicht vertretbar. Der Schutz der Gesundheit der Menschen und der Umwelt müsse eindeutig und ohne Abstriche Vorrang haben. Kalinka: "Ein klares Nein zu Fracking."


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017