Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
30. Oktober 2018:

Wir laden zum politischen Gespräch ein. Anregungen und Ideen sind willkommen!


Es gibt viele Themen, über die es lohnt zu sprechen. Natürlich auch sehr aktuelle. Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL und Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen stehen mit weiteren Kolleginnen und Kollegen zum Gedankenaustausch zur Verfügung. Die 4 November-Gesprächsrunden finden am Dienstag, 13. November 2018, 19 Uhr in Schwentinental, Hotel Rosenheim, am Montag, 19. November um 19 Uhr auf dem Hof Viehbrook in Rendswühren, am Donnerstag, 22. November um 19 Uhr in Schönberg, Hotel am Rathaus und am Montag, 26. November um 19 Uhr in Lütjenburg, Restaurant Lüttje Burg statt. Anregungen und Ideen sind willkommen!



28. Oktober 2018:

Gespräch zur politischen Lage in Berlin


In einem ausführlichen Meinungsaustausch haben der Pöner CDU-Kreisvorstand und MdB Melanie Bernstein die politische Lage in Berlin erörtert. Es besteht in verschiedenen Bereichen Handlungsbedarf. Ein thematischer Schwerpunkt waren Rente, Pflege, Armut, Wohnen. Der CDU-Kreisvorstand beschloss einstimmig, dazu einen Antrag zum CDU-Landesparteitag zu stellen. Melanie Bernstein berichtete u.a. über die Neuwahl des Fraktionsvorsitzenden, das Gute-Kita-Gesetz, Pflege, gesundheitspolitische Fragen, Förderung des Denkmalschutzes, Erkenntnisse der Bundespolizei, ÖPNV-Mobilitätsangebote. Bei einem Gespräch von Abgeordneten mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner wird die Form der Hilfe für durch die Dürre geschädigte Landwirte Thema sein. Wir haben uns für die Hilfe eingesetzt.



28. Oktober 2018:

Hessen-Wahl: Alarmrufe


CDU-Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL: "Die SPD unter 20%, in "schwerer Vertrauens- und Glaubwürdigkeitskrise"(Zitat Schäfer-Gümbel), die CDU bundesweit offenbar bei 24% (CSU 37% in Bayern), mehr als je 90 000 CDU-Wähler wechseln in Hessen zu Grünen und AfD, die Grünen gleichauf mit der SPD, wenn nicht gar im Bund bereits vor der SPD, die AfD in allen Landtagen. In Berlin muss deutlich etwas passieren. Ein Übergehen zur Tagesordnung kann es nicht geben. Entwicklung und Ergebnisse sind auch nicht über Nacht gekommen. Der Trend war seit Jahren erkennbar. Für die CDU ist es notwendig, auf allen Ebenen intensiv darüber zu sprechen, was an Inhalten und Arbeitsformen nötig ist, um die CDU als Volkspartei zu stärken. Für den Landesparteitag am 17. November hat der Plöner CDU-Kreisvorstand einen entsprechenden Antrag eingebracht."



24. Oktober 2018:

ÖPNV durch weitere ALFA-Angebote stärken


Die CDU-Kreistagsfraktion befürwortet die Ausdehnung des Anruf-Linien-Fahrten-Angebotes (ALFA) auf die Probstei und drei weitere Regionen im Kreis Plön. Nach einer Sitzung in Schönberg sagte Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen, das in der Region Lütjenburg eingeführte ALFA-System sei ein Erfolgsmodell. Monatlich würden 400 Fahrgäste die Möglichkeit nutzen, vor allem ab nachmittags nach vorheriger Anmeldung von Bushaltestellen per Taxi zum Bustarif befördert zu werden. Sehr erfreut sind die Probsteier Abgeordneten Dieter Arp, Werner Kalinka, Hans-Helmut Lucht und Christian Lüken, dass nach dem Vorschlag der CDU-Kreistagsfraktion die Probstei als nächste Region die flexibleren Angebote bekommen soll: "Dies ist für die Bürger gut, es stärkt die Probstei, es stärkt den ÖPNV." Wenn die Probstei und die Region Lütjenburg das ALFA-Angebot nutzen könnten, wäre dies ein starkes Signal für den vom ländlichen Raum geprägten nördlichen Teil des Kreises Plön.



24. Oktober 2018:

Wir stehen hinter der VKP.


Ihre Verbundenheit mit der VKP hat die CDU zum Ausdruck gebracht. Der Kreis Plön ist an der VKP mit knapp 60 % beteiligt. 4,9 Mio. Fahrkilometer im Jahr, 4,7 Mio. Fahrgäste, davon 3 Mio. Schüler, 94 eigene Busse, 155 Mitarbeiter, 17, 7 Mio. Euro Bilanzsumme, 6 Standorte. Mit Geschäftsführer Friedrich Scheffer und dem Vorsitzenden des Betriebsrates, Bernd Walkenhorst in der Betriebsstätte in Schönberg wurden wichtige Themen ausgetauscht, u.a. weitere Möglichkeiten zur Verbesserung des ÖPNV, wie die Ausdehnung des Anruf-Linien-Fahrten-Angebotes (ALFA) auf die Probstei und drei weitere Regionen des Kreises Plön, die Situation der Mitarbeiter, Barrierefreiheit, Bushaltestellen, Umstellung auf Niederflurbusse, Sicherheit in den Bussen. Für die CDU-Fraktion dabei: Dieter Arp, Thomas Hansen, André Jagusch, Werner Kalinka, Thure Koll, Nicole Kord-to-Krax, Christian Lüken, Hans-Helmut Lucht, Christian Rahe, Bernhard Ziarkowski.



10. Oktober 2018:

Partnerschaftsdelegation aus Neman im Kreis Plön


Wir freuen uns sehr über den Besuch der Delegation aus dem russischen Stadtkreis Neman unter der Leitung von Verwaltungsleiter Andrej Nejman, ist er doch Ausdruck des Interesses, Dialog und Kontakte zwischen den Menschen, Regionen, Schulen, Vereinen und Verbänden zu vertiefen. Im Kreishaus ging es vor allem um die Pflege der Partnerschaft, Schule, Sport, Kultur, Jugend. Mit dabei Kreispräsident Stefan Leyk, 2. stellv. Landrat Kai Bellstedt, der Beauftragte für die Partnerschaft, Dr. Claus Thies, Ausschussvorsitzender Tade Peetz, Kreistagsabgeordneter Bernd Friedrich, bürgerliches Mitglied Layma Balyk, Kreissportverbandsvorsitzender Sven Thode, Prof. Dr. Detlev Kraack. Die Partnerschaft wurde 2006 in Werner Kalinkas Zeit als Kreispräsident begründet. Aktiv schon damals dabei: Stefan Leyk und Dr. Claus Thies. Besuch der Delegation in Preetz, u.a. mit der stellv. Preetzer Bürgermeisterin Ulrike Michaelsen, Kreispräsident Stefan Leyk und dem Partnerschaftsbeauftragten Dr. Claus Thies.



7. Oktober 2018:

AKK spricht Klartext


Deutliche Worte zur Lage und zur Zukunft von Annegret Kramp-Karrenbauer auf dem JU-Deutschlandtag in Kiel: "Die Wähler wollen überzeugt werden, wir müssen auch selbst von uns überzeugt sein." Sie fordert, die "Ärmel aufzukrempeln". Gute Regierungsarbeit reiche nicht. Und sie erinnert an Franz Josef Strauß, der "hätte einen Pfifferling auf Umfragen gegeben" und vor der Wahl keine Debatte über innerparteiliche Schuldzuweisungen geführt. Und sie sagt klar, was ihr an SPD, FDP und Grünen nicht gefällt. Bei der nächsten Bundestagswahl müsse das Profil der CDU deutlich werden. Die JU sieht sie als "kritischen Motor der Partei". Auch unsere JU hat sich auf dem Deutschlandtag sehr engagiert.



6. Oktober 2018:

Angela Merkel: CDU ist Volkspartei der Mitte


Für Offenheit in der (innerparteilichen) Diskussion hat sich Angela Merkel ausgesprochen. Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel rief die CDU-Vorsitzende dazu auf, "auch wirklich in den Diskurs zu gehen". Die Kanzlerin forderte dazu auf, nicht schon von vornherein etwas "nieder zu schmettern, wenn einer mal anderer Meinung ist". Offene Debatten könnten zu neuen Ideen führen. Die CDU sei und bleibe "Volkspartei der Mitte" mit konservativen, christlich-sozialen und liberalen Wurzeln. Bei den aktuellen Themen vor allem im Mittelpunkt: Die Diesel-Problematik und die Flüchtlingssituation.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017