Sie sind hier: Startseite Fotos

Herzlich willkommen bei der CDU Laboe-Brodersdorf!

Hafen.jpg

 

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Hompage begrüßen zu dürfen.

Mit unserer Internetseite möchten wir Ihnen helfen, sich schnell und aktuell über die Ziele der CDU Laboe-Brodersdorf und unsere Aktivitäten vor Ort zu informieren.

Gleichzeitig können Sie sich ein Bild über Ihre CDU-Gemeindevertreter machen und Kontakt zu diesen aufnehmen.

Mit freundlichem Gruß
Ihre CDU Laboe-Brodersdorf

 


Lebhaft, offen, themenreich - der Stammtisch in Laboe

Ein langer Tisch, 15 Gäste - perfekt für einen Stammtisch, bei dem wirklich miteinander gesprochen wird. So in Laboe, wo unter der Leitung von Günter Petrowski beim 1. Probsteier Stammtisch unter Beteiligung von Werner Kalinka und Tade Peetz engagiert diskutiert wurde: Schwimmhalle (da ist Bewegung drin!), Tourismus, Sturmschäden, Treibsel, Polizeistation, Schulfragen, Radwege, Straßen und das Thema Bahn. Als neues CDU-Mitglied konnte Gemeindevertreter Jan Kruse begrüsst werden, der berichtete, warum er von der LWG zu uns gewechselt ist. Auch besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Kai Rönnau (Freya-Frahm-Haus, Flüchtlingshilfe). Ein wirklich interessanter, lebhafter und offener 3-stündiger Abend.




Aktuelles:

16. November 2017:

Wie sieht die digitale Bildung im Smart Country Estland aus?


Die Arbeitskreisleiter André Jagusch (Digitale Zukunft) und Tade Peetz (Bildung und Kultur) freuten sich auf ihrer gemeinsamen Sitzung über einen interessanten Vortrag von Jens Buchloh, Geschäftsführer ergovia GmbH, und über eine muntere Diskussion über die Frage, wie die Herausforderungen einer digitalisierten Gesellschaft vor allem im Bildungsbereich am Beispiel unseres Ostsee-Nachbarn Estland gemeistert werden könnten. Mit dabei waren der JU-Kreisvorsitzende Till Unger, Markus Hartmann, Max Lütten, Philipp Först, Jannik Schröder sowie Hinrich von Donner, Heike Charlotte Pracht, Frank Tietgen und Dr. Thilo Philipp.




13. November 2017:

CDU will Kommunen entlasten


Für eine weitere Entlastung der Kommunen hat sich die CDU-Kreistagsfraktion ausgesprochen. Dies soll im Haushalt 2018 vor allem durch eine weitere Senkung der Kreisumlage, eine Erhöhung des Budgets für Fehlbedarfszuweisungen und eine Erhöhung der Kita-Mittel erfolgen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Werner Kalinka und sein Stellvertreter Stefan Leyk erklärten nach der Klausurtagung der Fraktion, man werde beantragen, um mindestens weitere 0,3 Prozentpunkte die Kreisumlage zu senken. Dies mache 420.000 Euro aus. Dann seien 1,0 Prozentpunkte erreicht, wie von der CDU bereits 2015 gefordert. Mit der SPD/Grünen/FWG-Kooperation, die sich erst zögerlich der Senkung der Kreisumlage genähert habe, hatte man sich im Dezember 2016 im Kreistag auf 0,7 Prozentpunkte geeinigt, um eine Mehrheit für den Einstieg in die Senkung sicherzustellen.

Zudem wolle man die Mittel für Fehlbedarfszuweisungen auf 250.000 Euro erhöhen. Dies käme Gemeinden zugute, bei denen die Finanzlage besonders schlecht ist. Kalinka und Leyk: „Die Kostensteigerungen im Kita- und Schulbereich machen den Kommunen sehr zu schaffen. Wir hoffen, dass die Neuregelung des FAG auf Landesebene wirksame Entlastungen bringen wird.“




9. November 2017:

Regionale Schwimmhalle: Heikendorf sendet Signal Richtung Zweckverband


Nachdem die CDU-Fraktion in der Heikendorfer Gemeindevertretung einen Änderungsantrag für den Eintritt in die Diskussion um einen Zweckverband eingebracht hatte - der vorgelegte SPD-Antrag sah eine alleinige eine Finanzierung der regionalen Schwimmhallen durch den Kreishaushalt vor - erging der Beschluss am Ende einstimmig: Heikendorf wird sich an der Zweckverbandsdiskussion unter der Voraussetzung beteiligen, dass der Kreis Plön sich als Schulträger und aufgrund seiner Ausgleichsfunktion beteiligen wird. Zudem soll sich das Land in nennenswertem Maße an den Investitionskosten beteiligen.

„Das ist ein starkes Signal in die Region. Wir zeigen uns solidarisch mit den kleineren Gemeinden, die bereits ihre Bereitschaft dazu signalisiert haben. Es wird keine schnelle und einfache Diskussion werden, aber wir halten vor allem aus Gründen der Sicherstellung des schulischen Schwimmunterrichts diesen für den richtigen Weg“, so die Heikendorfer CDU-Gemeindevertreter und Kreistagsabgeordneten Tade Peetz und Hans-Herbert Pohl.


CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017