Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
3. Mai 2015:

CDU-Politiker beim Kreissportverband Plön


Die sportpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Barbara Ostmeier, und der Plöner CDU-Kreistagsfraktion, Hans-Jürgen Gärtner, tauschten sich mit dem Kreissportverband Plön über zwei Stunden über sportpolitische Themen auf Landes- und Kreisebene aus. Gärtner stellte fest, dass Sportexperten im Lande davon ausgehen, dass landesweit "in den nächsten zehn Jahren zwischen 80 und 100 Sportvereine ihren Betrieb einstellen müssen, da es allein an Ehrenamtlern fehlt, die den Vereins-, Trainings- und Wettkampfbetrieb aufrecht erhalten". Es sei gut, wenn die CDU-Landtagsfraktion eigene, konkrete Alternativen zur Sportpolitik der Landesregierung in den Landtag einbringe. In der fachlichen Öffentlichkeit werde dies mit großer Zufriedenheit zur Kenntnis genommen.



29. April 2015:

Stellungnahme zum Blomenburg-Urteil


Der stellv. CDU-Kreisvorsitzende und Kreistagsabgeordnete Thomas Hansen zum Blomenburg-Urteil: "Dies ist eine für den Kreis Plön und die Gemeinde Selent gute Entscheidung. Sie bestätigt, dass beide so handeln durften und mussten. Es wäre nicht zu vertreten gewesen, weitere Risiken für den Kreis und die Gemeinde entstehen zu lassen. Die Entscheidung Anfang 2011, keine weiteren Steuergelder für das Projekt zur Verfügung zu stellen, war der zwingend notwendige Schritt zum unausweichlichen Zeitpunkt. Die CDU hat sich seinerzeit auch so in die Beratungen und Entscheidungen eingebracht und sieht sich entsprechend bestätigt." Link: Pressemitteilung des OLG Schleswig



29. April 2015:

Ergebnisse Kreistag 23. April 2015


2015_04_27_GespraechnachdemKreistag_Ploen.jpg Eine gute Beteiligung und eine rund zweistündige engagierte Diskussion - auch das "Gespräch nach dem Kreistag" in der Plöner Tourist-Info war erfolgreich.   Foto: André Stümer Förderung von Sportstätten: Zuwendungen des Kreises sind künftig nicht mehr von der Höhe der Hebesätze der Gemeinden abhängig. Eine CDU-Initiative. Die Zuschüsse der Gemeinden für eine Maßnahme ihres Vereins müssen mindestens in der Höhe der Kreisförderung sein.



27. April 2015:

Bürgernah, informativ, gesund – der politische Spaziergang


Man erhält fachkundige Informationen, ist viel an der frischen Luft und hat gute Gelegenheiten zum persönlichen wie politischen Gespräch. Auch diesmal erfüllte der politische Spaziergang der CDU Laboe-Brodersdorf, zu dem Helmut Lucht und Horst Etmanski eingeladen hatten, alle Erwartungen. Sehr interessant die Ausführungen von Seniorchef Uwe Sindt beim Besuch der Tischlerei Sindt zur handwerklichen Arbeit und zum Einbruchsschutz. Ein weiteres Standbein des Familienbetriebes sind Bestattungen. Sehr beeindruckend auch der Besuch des neuen Informationszentrums der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) direkt am Hafen, wo Landesgeschäftsführer Jörg Ahrend u.a. den Schiffsimulator präsentierte. Übrigens: Die DGzRS finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Sehr gelungen ist auch das neue Hafenumfeld in Laboe, das am 2. Mai offiziell eingeweiht wird. Werner Kalinka hatte die Gemeinde beim Land hinsichtlich der Finanzierung unterstützt. Ein Schmuckstück von Laboe: Der Kurpark, der durch den Verein mit Rudi Wimber an der Spitze mit großem Engagement ehrenamtlich gepflegt wird. Und abschließend in Brodersdorf in der Alten Schulen 90 Minuten kompakte politische Diskussion mit Werner Kalinka. Ein herzliches Dankeschön an Familie Voege für Kaffee und leckeren Kuchen! Fotos: Jörg Erdmann



27. April 2015:

Boßel-Turnier der CDU Kalübbe wieder ein grosser Erfolg


Das traditionelle Boßel-Turnier der CDU Kalübbe - wieder ein Höhepunkt in Kalübbe. Eine prächtige Stimmung, die auch vom etwas regnerischen Wetter nicht getrübt werden konnte. Ortsvorsitzender Björn Rüter konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Die CDU-Mannschaft mit Hans-Jürgen Gärtner, André Jagusch, Jürgen Kleinfeldt und Thure Koll erreichte den 2. Platz bei 13 Mannschaften! v.l.: Jürgen Kleinfeldt, Thure Koll, André Jagusch mit dem Kalübber Ortsvorsitzenden Björn Rüter und Boßel-Organisator Rolf Rieper



24. April 2015:

Sicherheit: Für Zufriedenheit gibt es keinen Anlass


"Für Zufriedenheit gibt es keinen Anlass", so der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka zum Kriminalitätsbericht 2014 für den Kreis Plön. Die Zahl der Wohnungseinbrüche sei von 241 auf 298 gestiegen, bei den Autoaufbrüchen gab es eine Steigerung auf 431 Anzeigen = 68 mehr als in 2013.



23. April 2015:

CDU lädt zum „Gespräch nach dem Kreistag“ ein


Zum öffentlichen "Gespräch nach dem Kreistag" laden die CDU-Kreistagsabgeordneten André Jagusch, Thure Koll, Mechthilde Gräfin Waldersee, Malte Schildknecht und Werner Kalinka zu Montag, 27. April 2015 um 19 Uhr nach Plön, "Tourist-Info" im Bahnhof, ein. Themen sind u.a. Breitband, die Schulentwicklung, Haushaltsabschlüsse und Haushaltsplanungen, die Förderung von Sportstätten, der ÖPNV, der Stand bei der Gemeinschaftsunterkunft in Plön und die überzogenen Dokumentationspflichten beim Mindestlohn. Selbstverständlich können auch andere Themen angesprochen werden. Das Gespräch gibt Bürgern die Möglichkeit, über die Themen der Kreistagssitzung vom 23. April 2015 und andere interessierende Fragen mit den Abgeordneten zu sprechen.



23. April 2015:

Tolle Stimmung beim CDU Osterfeuer in Stolpe


Das Wetter hat mitgespielt und das CDU Team um Christian Wegner konnte 600 Bürger begrüßen. Wie immer waren die Familien der Rückhalt und Groß und Klein folgten der Musik zum Stolper See. Die Jüngsten standen im Vordergrund und konnten Preise gewinnen, Stockbrot backen oder auf den Ponys des Reit- und Fahrvereins reiten. Das 34. traditionelle Osterfeuer war wieder ein Zeichen für Stolpe. Wer konnte kam und nutzte den Abend für Gespräche und den Start ins Frühjahr.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017