Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 |
1. Juli 2015:

KN-Umgang mit CDU-Initiativen


"Kieler Nachrichten", Montag 29. Juni 2015: In der Ausgabe Ostholsteiner Anzeiger wird auf Seite 1 unter der Überschrift "Geldsegen lässt im Kreis Plön viele Wünsche wahr werden" über die Vorschläge der Kreisverwaltung zur Verwendung zusätzlicher FAG-Mittel in Höhe von rd. 617 000 Euro mit dem Hinweis "Die ersten Vorschläge liegen auch schon auf dem Tisch" berichtet. Tatsache ist: Die ersten Vorschläge hat die CDU-Kreistagsfraktion bereits am 13. Mai 2015 in einem Antrag (AN/KT/2015/0027) für die Kreistagssitzung 9. Juli 2015 unterbreitet, am 13. Mai auch an die Presse übermittelt. Davon bis heute keine Zeile in den KN. Und auf den sofortigen Hinweis dazu am Montag an Herrn Schekahn und Herrn Böttcher (Ressortleiter) bis jetzt keine Antwort.



30. Juni 2015:

Bürgermeister Matthias Potrafky für 25jährige CDU-Mitgliedschaft geehrt


Vor 25 Jahren trat er in die CDU ein - im Jahr der Deutschen Einheit. Und das 10-Punkte-Programm von Bundeskanzler Helmut Kohl nach dem Fall der Mauer war auch der Anlass für Matthias Potrafky, in die CDU einzutreten. Beim Sommerabend der CDU Hohwacht im Inklusionshotel "Das Bunte Kamel" mit Grillen und Klönen (bis nach Mitternacht) ehrten Kreisvorsitzender Werner Kalinka, Ortsvorsitzende Iris Dencker und der stellvertretende Kreisvorsitzende und Lütjenburg-Ost-Kreistagsabgeordnete Stefan Leyk den Jubilar mit der Ehrenurkunde, der Anstecknadel und einem Präsentkorb.



28. Juni 2015:

Windjammerparade mit der CDU: Ein traumhafter Blick und eine tolle Atmosphäre


Trotz schlechter Wetterprognosen hatte der Wettergott ein Nachsehen, da die CDU vor Ort wieder auf der Germaniakoppel allen Gästen nicht nur die schönste Aussicht versprach, sondern auch für deren leibliches Wohl sorgte. Der Grill war kaum aufgebaut, schon standen die ersten Gäste vom Duft der Grillwurst animiert, vor Grillmeister Torsten, um die leckere Wurst zu genießen. Die Nachfrage nach den köstlichen Fischbrötchen war groß, sodass die fleißigen Helfer alle Hände voll zu tun hatten, um allen Wünschen gerecht zu werden. Ob Kaffee, Tee, Cola oder Wasser, jeder Durst wurde gestillt. "Ausverkauft!", war passend zum Ende der Windjammerparade das letzte Wort.



26. Juni 2015:

Schulassistenz-Modell in der Kritik


Besonders intensiv führte die CDU-Kreistagsfraktion im Schulausschuss die Diskussion um die Trägerschaft der zum 1. August 2015 geplanten Einführung der Schulassistenten an Grundschulen und betonte dabei, dass die Problemlagen an den Schulen eher mehr ausgebildetes Fachpersonal erfordere als das vorliegende diffuse Schulassistenz-Modell.



26. Juni 2015:

CDU lädt zum Klönschnack in die Geschäftsstelle ein


Zu einem Klönschnack lädt CDU-Kreisgeschäftsführer André Jagusch zu Donnerstag, 2. Juli 2015, zwischen 18 und 21 Uhr in die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Plön, Lange Str. 12 / Stadtgraben herzlich ein. Bei einem "Abend der Offenen Tür" besteht die Gelegenheit zu Gesprächen mit Mitgliedern des CDU-Kreisvorstandes und der Kreistagsfraktion. André Jagusch: "Wir freuen uns auf gute Gespräche in entspannter Atmosphäre. Interessierte sind herzlich willkommen."



25. Juni 2015:

CDU diskutiert Energiewende


"Energiewende in Deutschland - Chancen und Risiken" lautet das Thema eines Gesprächsabends der CDU im Kreis Plön mit dem stellv. CDU-Kreisvorsitzenden Thomas Hansen am Mittwoch, 1. Juli 2015, 19.30 Uhr in Plön, CDU-Geschäftsstelle, Lange Str. 12 / Stadtgraben. Besteht die Gefahr einer Energielücke? Wie weit ist nach dem Beschluss zum Atomausstieg der Ausbau anderer Energien inzwischen von statten gegangen? Was muss getan werden? Über diese und andere Themen lädt die CDU zur Information und Diskussion herzlich ein.



25. Juni 2015:

Schulausschuss will kreiseigene Schulen ans schnelle Netz bringen / Erfolgreiche CDU-Initiativen


Einstimmig folgte der Schulausschuss des Kreises Plön dem Antrag der CDU-Fraktion, die Kreisverwaltung mit der Kostenermittlung für eine Anbindung der Kreisgymnasien, des Regionalen Berufsbildungszentrums (RBZ) mit den Standorten in Plön und Preetz und die Gemeinschaftsschule im Schulzentrum Lütjenburg ans Glasfasernetz zu beauftragen. "Damit sehen wir die Zielsetzung unseres Antrags an den Kreistag, rund 200.000 Euro aus den FAG-Ausgleichsmitteln des Landes für die Anbindung der kreiseigenen Schulen an Internet-Bandbreiten von mindestens 50 Mbit zu investieren, als bestätigt an", so der CDU-Kreistagsabgeordnete André Jagusch nach der Schulausschusssitzung am 24. Juni. "Die derzeitigen Schulanbindungen von 6 bzw. teilweise nur 2 Mbit reichen nicht mehr dafür aus, mit ganzen Schulklassen gleichzeitig im Internet zu arbeiten. Wir stehen in der Pflicht, unsere Schulen auch hier zeitgemäß auszustatten – nach unserem Wunsch noch in diesem Jahr."



25. Juni 2015:

SPD-Grüne und Wählergemeinschaften lehnen eine zeitnahe Senkung der Kreisumlage ab


Der stellv. CDU-Kreisvorsitzende und Kreistagsabgeordnete Thomas Hansen sieht in den jüngsten Äußerungen der Kooperation aus SPD/Grünen und FWG, sowie eines Antrages der UWG keine Bereitschaft, eine zeitnahe Senkung der Kreisumlage zu beschließen. Dabei sei dies in der Haushaltsdebatte im Dezember 2014 von der SPD und den Kreis-Wählergemeinschaften zugesagt worden, als die Kreisumlage stärker erhöht wurde, als nach der Konsolidierungsvereinbarung mit dem Land vonnöten gewesen wäre. Beim Kreis verblieben immer noch Mehreinnahmen von mehreren Millionen Euro, wenn die Kreisumlage um 1%-Punkt, was ca. 1,2 Mio. Euro ausmacht, gesenkt werde. Die Kreisverwaltung geht in einer Stellungnahme zur Finanzsituation des Kreises von einem mittleren einstelligen Millionenbetrag an Mehreinnahmen aus. Die aufgelaufenen Fehlbeträge der vergangenen Jahre können laut Finanzplanung 2016-2018 durch jährliche Überschüsse in Millionenhöhe ausgeglichen werden, heißt es dort weiter.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017