Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 |
5. September 2013:

CDU-Fraktion: Breitners Pläne für den Kreis eine finanzielle Katastrophe


"Rd. 6,5 Mio. Euro weniger pro Jahr für den Kreis Plön - dies ist unvertretbar", so der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Thomas Hansen, finanzpolitischer Sprecher Malte Schildknecht und Werner Kalinka. Die von Landsinnenminister Andreas Breitner (SPD) geplanten Veränderungen im kommunalen Finanzausgleich seien für den Kreis Plön eine finanzielle Katastrophe. Sie bestraften zudem einen Kreis, der sich bereits nachweisbar seit 2003 - also Jahre vor Diskussionen und Entscheidungen über die Schuldenbremse im staatlichen Bereich - energisch und unter schmerzvollen Diskussionen unter CDU-Federführung um eine Begrenzung der Ausgaben bemüht habe.



23. August 2013:

Der Kreis hat keinen Euro zu verschenken


Die Pläne für Veränderungen des Finanzausgleichgesetzes werden Thema der kommenden Kreistagssitzung am 19. September 2013 sein. Die CDU-Kreistagsfraktion hat dazu durch ihren Vorsitzenden Thomas Hansen, ihren finanzpolitischen Sprecher Malte Schildknecht und Wer-ner Kalinka einen Antrag eingebracht. Er lautet: Der Plöner Kreistag lehnt Pläne ab, bei möglichen Veränderungen des Kommunalen Finanzausgleiches die Zuwendungen für die Kreise zu reduzieren. Er appelliert an die Landesregierung und die Landtagsfraktionen, derartigen Überlegungen (siehe jüngst bekannt gewordenes Gutachten) eine Absage zu erteilen. Die Aufgabenwahrnehmung und deren Finanzierung wie auch die Gesamt-Finanzlage des Kreises machen Finanzzuwendungen wie im bisherigen Umfang durch den Kommunalen Fi-nanzausgleich notwendig. Der Kreis Plön hat keinen Euro zu verschenken.



14. August 2013:

Verbesserung der Verkehrsverbindungen im Kreis


Die CDU-Kreistagsfraktion hat gestern auf Initiative der Kreistagsabgeordneten Werner Kalinka, Dieter Arp, Malte Schildknecht und Bernhard Ziarkowski einstimmig beschlossen, den nachfolgenden Antrag für die nächste Kreistagssitzung vom 19. September einzubringen: Der Kreistag möge beschließen: Die VKP wird gebeten, bis Ende des Jahres 2013 Vorschläge bzw. Überlegungen vorzulegen, wie im Kreis Plön die Verkehrsanbindungen im ländlichen Raum auf welchen Linien intensiviert und stärker auf die Bedürfnisse der Bürger ausgerichtet werden können.



1. August 2013:

Blöcker und Peetz: Nichtbesetzung der Schulpsychologenstelle ist inakzeptabel! Statt Dialog nur Funkstille aus dem Bildungsministerium


Die Kreistagabgeordneten Klaus Blöcker und Tade Peetz kritisieren massiv, dass das Kieler Bil-dungsministerium die Stelle des Schulpsychologen noch immer nicht wiederbesetzt hat. Die schulpsychologische Beratungsstelle ist seit April 2012 unbesetzt, in allen anderen Kreisen und kreisfreien Städten des Landes gibt es Fachleute, die diese Funktion ausfüllen.



27. Juli 2013:

Über Laboer Kreistagswahl ist noch nicht entschieden


Durfte der Laboer Bürgermeister Michael Meggle (Die Grünen) zugleich für den Kreistag kandidieren oder handelt es sich um eine unzulässige Scheinkandidatur? Mit dieser Frage wird sich der Wahlprüfungsausschuss des Kreises erneut befassen. Einen entsprechenden Beschluss fasste er auf seiner Sitzung vom 26. Juli 2013 und beauftragte die Kreiswahlleitung, dazu Stellung zu nehmen.



24. Juli 2013:

2. vollwertiger Notarzt-Standort ein Erfolg der Beharrlichkeit


Ein 2. vollwertiger Notarztstandort im Kreis Plön werde dazu beitragen, in Notfällen für die Bürger im Norden des Kreises schnellere Hilfe zu bringen. Seine Stationierung sei "ein Erfolg der Beharrlichkeit und der gewachsenen Einsicht", so CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen, sein Stellvertreter Stefan Leyk und Kreistagsabgeordneter Werner Kalinka. Sie hatten sich seit Jahren in besonders intensiver Weise beim Thema Notarzt engagiert.



16. Juli 2013:

Einspruch gegen das Ergebnis der Kreistagswahl in Laboe


Der CDU-Kreisvorsitzende Peter Sönnichsen hat bereits am 04.07.2013 Einspruch gegen das Ergebnis der Kreistagswahl im Wahlkreis Laboe eingelegt. Einen entsprechenden Beschluss hatte der CDU-Kreisvorstand zuvor einstimmig gefasst. Das gab Sönnichsen jetzt bekannt. Zwei Gründe waren nach seinen Angaben dafür maßgebend:



3. Juli 2013:

CDU will ortnahe Polizeistationen


PLÖN: "Bei der Sicherheit der Bürger darf nicht gespart werden." Das fordert der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Werner Kainka. Die jüngst bekannt gewordene Absicht der rot-grünen Landesregierung ab 2018 auch bei der Polizei Stellen abzubauen, lasse auch die geplanten Schließungen von Polizeistationen im Kreis Plön in einem neuen Licht erscheinen.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017