Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 |
30. Juli 2015:

Die neue Kreisfeuerwehrzentrale in Preetz - das Fundament ist gegossen


Der Bau der neuen Kreisfeuerwehrzentrale in Preetz hat begonnen. Der Kreistag hatte im Februar 2015 in einem nahezu einstimmigen Beschluss dafür grünes Licht gegeben. Allerdings hatte (nicht nur) die CDU-Kreistagsfraktion deutliche Kritik an der Kostensteigerung um 1,5 Millionen Euro auf rd. 6,75 Mio. Euro geübt und eine Reihe von Fragen gestellt. Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Peter Sönnichsen und Kreiswehrführer Manfred Stender legten jetzt in Anwesenheit von Vertretern der Feuerwehren, Kreistagsabgeordneten, Mitarbeitern der Kreisverwaltung und Gästen den Grundstein für den Bau, der im Herbst 2016 fertig sein soll. Schade, dass die Zahl der Firmen aus dem Kreis, die Aufträge erhalten haben, sich in einem sehr überschaubaren Rahmen hält.



29. Juli 2015:

In der "Alten Diele" in Schönberg ging es vor allem um Europa und Finanzen


Ausführlich und fundiert informierte Ralph Brinkhaus, stellv. CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, in Schönberg vor knapp 40 Gästen in der "Alten Diele" im "Hotel Am Rathaus" auf einer Veranstaltung von MdB Dr. Philipp Murmann und des CDU-Kreisverbandes Plön vor allem zu aktuellen europa- und finanzpolitischen Themen. Griechenlandkrise, die Stabilität des Euro und die Chancen und Herausforderungen in der Europäischen Union waren wichtige Stichworte für eine angeregte Diskussion, aber auch die aktuellen Entwicklungen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik kamen zur Sprache. Mit Präsenten bedankten sich die stellv. Kreisvorsitzende Hildegard Mersmann, die den urlaubsbedingt abwesenden Werner Kalinka vertrat, und Dr. Philipp Murmann bei MdB Brinkhaus für den interessanten Abend.



24. Juli 2015:

25 Jahre Abfallwirtschaft im Kreis Plön


Vor wenigen Wochen hat die Abfallwirtschaft des Kreises ihr Jubiläum mit einem eindrucksvollen "Tag der Offenen Tür" in Plön im Behler Weg gefeiert. In der jüngsten Sitzung des Kreistages stand das Abfallwirtschaftskonzept 2015 -2019 auf der Tagesordnung und wurde einstimmig verabschiedet. Ausschussvorsitzender Hans-Herbert Pohl (CDU) nannte die 83seitige Präsentation eine "gut lesbare und plausible Arbeit". Er würdigte die Entwicklung der Abfallwirtschaft in den vergangenen 25 Jahren und skizzierte wesentliche Punkte für die Zukunft. Der Bericht komme der gesetzlichen Forderung nach, Konzepte vorzulegen und Hinweise für die Entwicklung zu geben. Besonders hervorzuheben seien im Kreis die Gebührenfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Kontinuität der abfallwirtschaftlichen Maßnahmen und die guten Verwertungsformen. Gern übermitteln wir auf Wunsch den Bericht.



23. Juli 2015:

Griechenland-Krise, Fracking, TTIP – in Kalübbe wurde lebhaft diskutiert


Die Griechenlandkrise, die klare Haltung von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, das laufende Gesetzgebungsverfahren zu Fracking (die Region ist davon besonders betroffen), TTIP und das Thema Kita standen im Mittelpunkt des Diskussionsnachmittags mit MdB Dr. Philipp Murmann, zu dem die CDU-Ortsverbände Kalübbe und Dersau-Nehmten in das Dorfgemeinschaftshaus in Kalübbe eingeladen hatten. Eine lebhafte, rd. 2 ½ stündige Diskussion, bei der Informationen und Standpunkte engagiert ausgetauscht wurden.



21. Juli 2015:

CDU-Kreistagsfraktion: Malte Schildknecht für Feuerwehren und Katastrophenschutz zuständig


CDU-Kreistagsabgeordneter Malte Schildknecht (Schellhorn) ist in der CDU-Kreistagsfraktion und gegenüber der Kreisverwaltung künftig für die Themen Feuerwehren und Katastrophenschutz zuständig. Dies beschloss die CDU-Kreistagsfraktion. Malte Schildknecht ist aktiver Feuerwehrmann. Er ist erreichbar unter 04342/858398, mobil unter 0163/2647450 oder per Mail unter malte.schildknecht@cdu-kreis-ploen.de - sprechen Sie ihn gern an.



20. Juli 2015:

JU Malente/Eutin/Süsel und Plön im guten Kontakt


Ein angenehmes Miteinander pflegen seit langem die JU-Kreisverbände Plön und Ostholstein. Dies wurde auch wieder auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Malente/Eutin/Süsel deutlich, auf der Marcel Kriwet (Foto: vorne Mitte) als Ortsvorsitzender wiedergewählt wurde. Versammlungsleiter war André Jagusch (Foto: links), der wie der Ostholsteiner JU-Kreisvorsitzende und Kreistagskollege Carl-Alexander Struck (Foto: rechts) für eine nachbarschaftlich gute Zusammenarbeit zwischen Ostholstein und Plön eintritt. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder Julian Kühne (stellv. Ortsvorsitzender), Robin Prieß (Schatzmeister) und Laura Wollschläger, Simon Kähler und Gerrit Proch (Beisitzer) wurden in ihren Ämtern bestätigt.



17. Juli 2015:

CDU will Schulen ans schnelle Internet bringen - in Lütjenburg tut sich etwas!


Es kommt - trotz der Haltung von SPD/Grünen/Wählergemeinschaften - Bewegung in das Thema. In Lütjenburg bietet sich aktuell die Chance, die Breitbandversorgung des Hoffman-von-Fallersleben-Schulzentrums rasch und kostengünstig zu verbessern. Die Kreisverwaltung ist inzwischen tätig geworden, der Ausbau könnte bis Oktober möglich sein. Die zügige Breitband-Ertüchtigung ist auch an anderen Schulen möglich.



14. Juli 2015:

SPD/Grüne/WG´s/ GAL lehnen Informationen zu schnellen Internetverbindungen ab


" Es ist sehr bedauerlich, dass SPD, Grüne, GAL und Wählergemeinschaften gegen den CDU-Antrag gestimmt haben, Kabel Deutschland zu einer Informationsveranstaltung für die sofortige deutliche Verbesserung der Breitbandanschlüsse einzuladen", so Günter Petrowski, für die CDU Fraktion, zur jüngsten Finanzausschussitzung. In Laboe sind bereits Glasfaserkabel verlegt, die Internetgeschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s erlauben. Zu den Tatsachen: 1. Jeder der bereits einen Anschluss für Kabelfernsehen in seinem Haus hat, hat die Möglichkeit SOFORT zu dem schnellen Internet zu wechseln, auf Glasfasertechnik. 2. Bei Einzelhäusern, die keinen Kabelanschluss haben, liegt der Glasfaseranschluss auf jeden Fall im nächsten Anschlusskasten (grauer Telekomkasten). Die Kosten für den Anschluss errechnen sich aus den jeweiligen Entfernungen. 3. Wenn sich mehrere bis jetzt nicht angeschlossene Nachbarn zusammentun, sinken die Anschlusspreise erheblich (ganze Straßenzüge auf Anfrage)! 4. Bei Neubaugebieten bietet Kabel Deutschland an, von Anfang an bei der Planung behilflich zu sein und dort eine ausreichende Internet- und Telefonverbindung mit Glasfaser zu gewährleisten. 5. Gewerbetreibende werden bevorzugt behandelt und bekommen deutliche Preisrabatte gegenüber Privathaushalten. Aus dieser Sicht macht es keinen Sinn, das Laboe dem zu gründenden Zweckverband beitritt. Wir haben in Laboe bereits jetzt schon die Voraussetzungen für schnelle Internetverbindungen. Wenn wir dem Zweckverband beitreten würden, wären wir nur "zahlendes Mitglied" ohne sichtliche Vorteile für die Gemeinde.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017