Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 |
7. Dezember 2018:

Kreishaushalt und Stellenplan 2019 verabschiedet / Investitionen im Mittelpunkt


Mit großen Mehrheiten hat der Kreistag unter der souveränen Leitung von Kreispräsident Stefan Leyk den Haushalt 2019 (rd. 210 Mio. Euro) und den Stellenplan verabschiedet. Schwerpunkte sind die Investitionen in Bildung (Sanierung von Schulen und Sportstätten), den ÖPNV (ALFA), Straßen und Radwege, Soziales und Kultur, wie Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen hervorhob. Zudem wird die Kreisumlage nochmals um 0,75%-Punkte gesenkt. Hansen: "Der Kreistag setzt ein klares Zeichen: Wir investieren, wir bringen den Kreis weiter voran. Wir setzen unseren Kurs fort."



5. Dezember 2018:

„Gespräch nach dem Kreistag“ in Schwentinental


Zum öffentlichen "Gespräch nach dem Kreistag" lädt die CDU-Kreistagsfraktion zu Montag, 10. Dezember 2018, 19 Uhr im Hotel Rosenheim in Schwentinental ein. Dabei besteht die Gelegenheit zu Informationen aus erster Hand über die Haushalts-Kreistagssitzung vom 6. Dezember und zum persönlichen Gespräch. In der Kreistagssitzung geht es u.a. um Haushalt und Stellenplan 2019, Verwendung der Sparkassen-Überschüsse 2017, Stellungnahme des Kreises zur Windenergie-Regionalplanung, Prioritätenlisten für Neubau und Sanierung/Instandhaltung von Kreisstraßen und Radwegen, Aufhebung der Gemeindebeteiligung am Radwegebau, "Edelstahl statt Plastik" – Ausstattung der Fünftklässler an Kreisschulen mit Edelstahltrinkflaschen, Kündigung der Mitgliedschaft im Naturparkverein Holsteinische Schweiz und die Senkung der Kreisumlage.



3. Dezember 2018:

Hansen: Investitionen prägen den Kreishaushalt 2019


"Wir wollen weiter investieren, vor allem in Bildung, Soziales, Wirtschaft, Straßen, Radwege, ÖPNV und ehrenamtliches Engagement. Zudem setzen wir unsere gemeindefreundliche Politik fort. Dies entspricht der langjährigen Linie der CDU-Kreistagsfraktion. Es zeichnet sich nach den Gesprächen mit anderen Fraktionen ab, dass es im Kreistag am 6. Dezember 2018 bei den Haushaltsberatungen eine breite Mehrheit dafür gibt. Dazu zählt auch, dass eine Verständigung die Bereitschaft zu gegenseitigen Kompromissen beinhaltet. Wir haben gute Gespräche mit der SPD und anderen Fraktionen geführt", so der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag, Thomas Hansen.



28. November 2018:

Familienbildungsstätten: Mehr Angebote werden möglich


Die 32 Familienbildungsstätten in Schleswig-Holstein erhalten vom Land in 2019 mehr als 400 000 Euro mehr. Dies ist eine Steigerung der Landesmittel um mehr als 40%. Dafür haben sich die Jamaika-Abgeordneten und ich uns intensiv eingesetzt. Dadurch wird es möglich sein, mehr Kurse anzubieten, neue Angebote zu machen und ggf. auch eine Erhöhung von Kursgebühren zu vermeiden. Dies ist gut für die jungen Familien, stärkt sie. Einen guten Überblick und Eindruck bekam ich dazu bei einem Informationsbesuch der Familienbildungsstätte der AWO in Schönkirchen. Meine Aussage bei der Debatte im Landtag im September: Bei der Förderung sei noch "Luft nach oben". Dem haben wir jetzt Taten folgen lassen.



27. November 2018:

„Die Politik erklärt nicht, was die Sachlage ist“


Eine sehr engagierte, lebhafte knapp 3-stündige Diskussion mit Werner Kalinka und Thomas Hansen prägte den Politischen Gesprächsabend in Lütjenburg. Was muss getan werden, um das Profil der CDU im Bund zu schärfen, bedeutet die Wahl der oder des Bundesvorsitzenden eine "Richtungsentscheidung", die Erwartung, dass Entscheidungen weniger "von oben" erfolgen, sondern zuvor diskutiert werden, der Rückgang der Mitgliederzahlen (in Schleswig-Holstein unter 20.000). Es wird bemängelt, dass "die Politik nicht erklärt, was die Sachlage ist". Ein Thema wie bei allen Diskussionsrunden: der Diesel-Skandal. Einen breiten Raum nahm die Energiepolitik ein: Standorte für Windkraftanlagen, Entsorgung des Atommülls, E-Mobilität, erneuerbare Energien, nicht genug Leitungen für den Transport der Energie.



26. November 2018:

Junge Union Probstei ist wieder aktiv


n sehr netter Atmosphäre verlief der Reaktivierungs-Abend der Jungen Union Probstei in Schönberg unter der Leitung unseres JU-Kreisvorsitzenden Till Unger. Neuer Ortsvorsitzender ist Tayriq Chinnow, Stellvertreter sind Gina-Marie von Mandel und Lasse Schumacher, Beisitzer Leo Bleck, Jasper Gehrmann, Charlotte Nebendahl und Fynn Schultheiß. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Mit dabei waren auch CDU-Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL und die CDU-Ortsvorsitzenden Christine Nebendahl (Schönberg) und Marc von Mandel (Stein). Anschließend wurde beim Pizza-Essen über eine Reihe von Themen engagiert diskutiert.



23. November 2018:

Die Stärkung des ÖPNV und die Sicherheit sind wichtig


Zwei wichtige Themen beim Politischen Gesprächsabend in Schönberg im Hotel "Am Rathaus" unter der Leitung unserer Mitgliederbeauftragten Petra Pluhar: Der ÖPNV und die Sicherheit. Die Verbesserung der Busverbindungen (z.B. Laboe - Schönberg, Schönberg - Preetz) und das ALFA-Projekt sind besonders erfolgreich. Es wird seit gut einem halben Jahr in der Lütjenburger Region angeboten: Taxi fahren zu bestimmten Zeiten zum Bus-Preis. Geht es nach der CDU-Kreistagsfraktion, wird das Projekt möglichst rasch auch in der Probstei und anderen Regionen des Kreises verwirklicht. Große Übereinstimmung auch zur Bedeutung einer orts- und bürgernahen Polizei für die Sicherheit der Bürger. Es besteht die Erwartung, dass die Polizeistation in Laboe wieder ihre Tätigkeit aufnimmt.



20. November 2018:

Wieder viel Diskussionsfreude bei der CDU


Auch das 2. Politische Gespräch unter der Leitung der Mitgliederbeauftragten Ulrike Michaelsen mit knapp 20 Teilnehmern war von einer intensiven, dreistündigen Diskussion geprägt. Nach der Einführung durch CDU-Kreisvorsitzenden Werner Kalinka MdL und Fraktionsvositzenden Thomas Hansen auf Hof Viehbrook in Rendswühren Stichworte aus den Beiträgen: Windkraft-Planungen vor Ort und im Land, plant das Land ein Wasserschutzgebiet in der Region?, bessere Verkehrsanbindungen, Alfa-Projekt, Ursache der Krise bei den Volksparteien, Stärkung der CDU, Radwegebau, Kita-Planungen des Landes, immer mehr Stellen in der Kreisverwaltung, Entwicklung der Kreisfinanzen, Umwelt und Natur, erfolgreiche Arbeit der CDU im Kreis. Wieder ein Abend, der viel Spaß gemacht hat. Danke für die Anregungen.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Laboe-Brodersdorf 2017